HerveyvonGoy Deumeios – so genannt von Deumaios und Euphania von…

HerveyvonGoy Deumeios – so genannt von Deumaios und Euphania von der Burg wurde um die Mittsommernacht (die hauch-dünne Grenzschicht zwischen der Abwesenheit der „Sonne“ und dem „Tag“ nach den Fanalen ) von ihnen bewußtseinslos vor dem Haus an ihrer Mühle aufgefunden. Seiner Sinne wieder mächtig konnte er sich seiner nicht erinnen. Er wurde von beiden geheilt und ihr Sohn. Deumeios kann sich wieder besinnen, nach dem die Erinnerung E zerflossen im treibenden Strome der Zeit * , das einst sonnige Land verlassen zu haben. um in der Fremde im Norden…

Read More
Allgemein

JoachimStiller Gibt es Querenburg-Festspiele wirklich? Lad uns…

JoachimStiller Gibt es Querenburg-Festspiele wirklich? Lad uns doch mal ein… Gruß Joachim Stiller Münster Du Unwirsch ! Sitz ! Wagst Du es mich Gutherren zu bedrängen mit Deiner Neugier ? Lern Du erstmal Gugelhupf zu backen ! Querenburg war eine fränkische Sippensiedlung aus dem Jahre 790 und bestand aus den freien Höfen Frielinghausen, Thöne, Schulte Overberg und Schulte Kleinherbede. Beim Bau der Ruhr-Universität fanden sich auch Siedlungsspuren, die bei der Ausgrabung durch Karl Brandt, Herne, ab 31. März 1964 etwa auf 4000 v. Chr. datierten. Der Name Quernberga taucht in…

Read More
Allgemein

Weltseele Lebensschaden habe ich längst:…

Weltseele Lebensschaden habe ich längst: viewtopic.php?f=17&t=3310&start=45#p59666 Ich möcht nicht so abhängig von Gesellschaftlicher Prägung mich fühlen: spricht natürlich erstmal pro Gene, was ich „innerlich“ bin in mögl. unveränderlicher stabiler Weise. Und die Gene aus – letzlich/ursprünglich+fortführend – gesellschaftlichem ERBE – na das ist sicher supertoll – kommt ma also nie raus auas diesen schss unfreien Westen gesellschaftlichen Gepräges: Erbe ist aber auch nicht immer das Leckerste, was einm passiert: so möchte man weder den Genen voll, noch der Gesellschaft alle Macht überlassen, deshalb der „Freie Wille“ und die Verquirlung in…

Read More
Allgemein

@Vielosoph Ob sich psychoaktive Substanzen zur Erkenntnisgewinnung anbieten, ist abhängig von der…

@Vielosoph Ob sich psychoaktive Substanzen zur Erkenntnisgewinnung anbieten, ist abhängig von der Person, die die Droge konsumiert. Der Erkenntnisgewinn bezieht sich hier auch immer auf das Drogenerlebnis. Natürlich ist die Beeinträchtigung des Bewußtseins mit einer einzigartigen Erfahrung gekoppelt und natürlich ist diese Erfahrung ausschließlich durch den Konsum halluzinogener Drogen oder der natürlichen Ausschüttung halluzinogener Substanzen des Gehirns zu erreichen. Die gewonnenen Erkenntnisse sind ganz real und entsprechen in ihrer Qualität den ganz normalen Erkenntnissen des Alltags. Der bewußte Umgang mit Erkenntnissen die unter Drogeneinfluss gewonnen werden, muss dabei aber immer…

Read More
Allgemein

Xanthiphist Aus deinem Problem ergeben sich für mich zwei…

Xanthiphist Aus deinem Problem ergeben sich für mich zwei Fragen. 1. Was entspricht eher dem menschlichen Naturell? Polygamie oder Monogamie? 2. Was ist besser für dich persöhnlich? zu 1.: Grundsätzlich ist Monogamie evolutionstechnisch eine bescheuerte Idee und das für Männer ganz besonders. Die biologische „Aufgabe“ einer Frau ist es möglichst viele Kinder von möglichst guten Vätern zu gebären und aufzuziehen. Das geht theoretisch auch in der Monogamie, die Polygamie ist da aber deutlich angebrachter, da die auswahl der Männer nach bestmöglichem Erbgut so einfacher ist. Die „Aufgabe“ für Männer ist…

Read More
Allgemein

… ist der nicht im Vorteil? Ja, der ist im Vorteil. @Schmeichler, Du bist auch im Vorteil. Ich…

… ist der nicht im Vorteil? Ja, der ist im Vorteil. @Schmeichler, Du bist auch im Vorteil. Ich beglückwünsche dich und freu mich für Dich! So, ich hab mal geschrieben heute morgen (dawegen): Ich brauche keinen Gott, der mir vorschreibt, einen Glauben an „ihn“ zu haben, überhaupt eine Religiosität vorschreibt plus ausserdem als „männliche“ (stärkste allmächtigste) Gestalt und damit als menschliche (Wunschtraumvorstellung). Was ist Religion? Glauben an Gott ist definiert als Religion. Ist der Wunsch nach Überlegenheit, Angstlosigkeit, Unsterblichkeit. Verständlich, aber wie real? Die Wenigsten oder die Meisten sind evolutive…

Read More
Allgemein

hey top thema. ich verstehe es auch nicht warum sich so viele Menschen den…

hey top thema. ich verstehe es auch nicht warum sich so viele Menschen den Konsumrausch hingeben und dabei, sich selbst und das Leben als Kosmisches Prinzip vergessen. Einfach schade, dass die Menschen so verblödet/degeneriert sind. Sagen wir mal nach Konrad Lorenz sind es die 8 Todsünden einer Gesellschaft die zum Verfall dieser beitragen – Übervölkerung (S. 19 – 22) [Bearbeiten] * das Leben als Ganzes entspricht einem Regelkreis mit positiver Rückkoppelung und das System ist labil (Signal wird ständig verstärkt, dies führt durch Fehlen eines negativen Feedbacks zu einer Lawine)…

Read More
Allgemein

ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun…

ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ,ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ,ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ,ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun [size=85]ununununununun[/size] ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun ununununununun…

Read More
Allgemein

In der Philosophie ist alles umstritten! Zu jeder Auffassung oder Theorie gibt…

In der Philosophie ist alles umstritten! Zu jeder Auffassung oder Theorie gibt es mehrere andere, jede auf ihre Art begründet, aber niemals letztbegründet. Auch Termini und Begriffe werden unterschiedlich verwendet, ja man ist sich nicht einmal darin einig, wie der Inhalt bestimmte Begriffe erklärt werden kann und ob es überhaupt allgemeine Begriffsbestimmungen geben kann oder nur Bestimmungen in bestimmten Kontexten. Mit dem von Stiller verwendeten Urteil „grundsätzlich unbrauchbar“, das er offenbar auf alle Auffassungen und Richtungen anwenden will, die er nicht teilt, wäre ich eher vorsichtig. Zunächst zu dem, in…

Read More
Allgemein

Abschnitt III Im Lichte einer primären Grundes wird gezeigt, das die Handlung mit bestimmten lang-…

Abschnitt III Im Lichte einer primären Grundes wird gezeigt, das die Handlung mit bestimmten lang- oder kurzfristigen, charakteristischen oder uncharakteristischen Eigenschaften des Handelnden in Einklang steht, und der Handelnde wird dadurch in seiner Rolle als Vernunftwesen dargestellt. In Entsprechung zur Überzeugung und zur Einstellung des Primärgrundes können wir (unter Aufbringung von etwas Scharfsinn) stets die Prämisse eines Syllogismus konstruieren, aus dem folgt, dass die Handlung (um mit Anscombe zu reden) ein „Erwünschtheitsmerkmal“ hat. Demnach gibt es einen gewissen, nicht weite zurückführbaren – wenngleich nicht sonderlich ausgeprägten – Sinn, in dem…

Read More
Allgemein