Was ist ein E-Bike?

Ein E-Bike, also ein Elektrofahrrad, wird mithilfe der Kraft des Fahrers und eines elektrischen Antriebs vorwärts bewegt. Mit dieser kombinierten Antriebstechnik ist das E-Bike dem Grund nach ein Hybridfahrzeug. Bei den E-Bikes gibt es Fahrräder, bei denen der elektrische Antrieb nach Belieben zuschaltbar ist, also Fahrrädern mit elektrischem Hilfsmotor. Daneben und noch recht neu sind die Pedelecs eine besondere Form der E-Bikes.

Bei einem Pedelec wird von dem eingebauten Elektromotor nur dann Antriebsenergie zur Verfügung gestellt, wenn gleichzeitig die Pedale des Rades betätigt werden. Tritt der Fahrer nicht in die Pedale, verweigert auch der Motor des Pedelecs seinen Dienst.

Beim E-Bike mit elektrischem Hilfsmotor ist dies anders. Hier funktioniert der Antrieb auch ohne die Tretbewegung des Fahrers. Die vom Elektromotor zur Verfügung gestellte Antriebskraft kann hierbei durch einen Drehgriff vom Fahrer selbst festgelegt werden. Eine Erhöhung der Gesamtleistung lässt sich aber auch beim E-Bike mit Hilfsmotor durch den Pedaleinsatz des Fahrers erreichen.

Die unterschiedlichen Antriebsarten der beiden Formen des E-Bikes schlagen sich in unterschiedlichen Erfordernissen an die Erlaubnis zu ihrem Betrieb nieder. Ein Pedelec wird hierbei vom Gesetzgeber wie ein normales Fahrrad behandelt und unterliegt keinen Einschränkungen, wenn die Höchstgeschwindigkeit maximal 25 Kilometer pro Stunde beträgt. Das E-Bike mit Hilfsmotor braucht dagegen eine Versicherung und muss über eine Betriebserlaubnis verfügen.

E-Bikes sind für eine große Gruppe von Menschen geeignet. Sie unterstützen Fahrer, denen aufgrund körperlicher Einschränkungen der Gebrauch eines Fahrrades nicht oder nur unter Schwierigkeiten möglich ist. Sie sind aber auch sehr hilfreich, wenn mit dem Fahrrad ein morphologisch anspruchsvolles Gelände bewältigt werden soll. Mit der Hilfe des Elektromotors ist es auch dem wenig geübten Radfahrer möglich, Steigungen in einem passablen Tempo zu erklimmen oder sich an den Schönheiten einer Hügellandschaft zu erfreuen.

Hierdurch bieten E-Bikes bei vielen Gelegenheiten große Vorteile. Denn sie verhelfen zu einer ökologisch nachhaltigen Mobilität und eigenen sich beispielsweise hervorragend dazu, zur Arbeitsstelle zu fahren. Menschen, die infolge des Alters oder eines Handicaps nicht über die volle Leistungsfähigkeit verfügen, verschaffen E-Bikes die Option, auch an längeren Touren mit einem Fahrrad teilzunehmen. Denn eine Fahrt, die mit dem E-Bike durchgeführt wird, bleibt immer noch eine richtige Fahrradfahrt, bei der der Elektromotor lediglich eine Hilfestellung und Unterstützung bietet.

Wer ein E-Bike erwerben möchte, sollte nach Möglichkeit eine Probefahrt mit dem gewünschten Rad durchführen. Am besten eignet sich hierzu ein Gelände, in dem es auch schwierig zu bewältigende Steigungen gibt. Neben dem Kauf eines vollständigen E-Bikes lässt sich auch ein vorhandenes gutes Fahrrad mit einem Umbausatz zu einem E-Bike umbauen.

Related posts